Willkommen bei viagogo

Hilfe

Bitte melden Sie sich an, um mehr über Ihre Bestellung(en) oder Ihr Konto zu erfahren

Was sind die viagogo-AGB?

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.1 Einleitung. Willkommen auf viagogos Online Ticket Marktplatz (nachfolgend "Website"). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("Nutzungsvereinbarung") enthalten die Vertragsbedingungen zwischen Ihnen ("Sie" bzw. "Ihnen" oder „Kunde“), viagogo AG ("viagogo", "Wir" oder "Uns") und YSG Safe Processing Limited („Zahlungsdienstleister“) für den Kauf, den Verkauf und die Bezahlung von Tickets ("Tickets") und für alle weiteren Serviceleistungen, die wir oder der Zahlungsdienstleister anbieten ("Services"). Indem Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich dazu bereit, diese Nutzungsvereinbarung mit uns und dem Zahlungsdienstleister zu akzeptieren. Der Zahlungsdienstleister hat Uns insoweit bevollmächtigt, den Vertragsschluss auch in seinem Namen als sein Vertreter herbeizuführen. Die nachfolgend niedergelegten Bedingungen (und keine anderen Bedingungen) sind deshalb die einzigen Regelungen, die auf das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und viagogo sowie zwischen Ihnen und dem Zahlungsdienstleister Anwendung finden.

Der Zahlungsdienstleister hat die Unternehmensnummer C 63510, verfügt über eine Erlaubnis der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde („Malta Financial Services Authority“ oder „MFSA“) als Finanzinstitution („Financial Institution“) gemäß dem maltesischen Finanzinstitutsgesetz („Financial Institutions Act“) und ist im öffentlichen Register der MFSA auf deren Webseite gelistet. Der Zahlungsdienstleister erbringt Finanztransferleistungen, um den Kauf und Verkauf von Tickets zwischen Käufern und Verkäufern über die Website zu unterstützen.

1.2 Ticket Marktplatz. viagogo bietet einen Service, der es Mitgliedern ermöglicht, andere Mitglieder zu finden, die Tickets kaufen ("Käufer") oder verkaufen ("Verkäufer") möchten. viagogo erhebt keinen Anspruch auf das jeweilige Ticket und die eigentliche geschäftliche Abwicklung erfolgt zwischen Käufern und Verkäufern.

1.3 viagogo Garantie. Wenn Sie Tickets über die Website kaufen, garantiert viagogo Ihnen, dass Sie Tickets, für die Sie gezahlt haben, rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten. In dem höchst unwahrscheinlichen Fall, dass Probleme auftreten und der ursprüngliche Verkäufer die Karten, die zum Kauf angeboten wurden, nicht an Sie liefert, wird viagogo, nach eigenem Ermessen, vergleichbar bepreiste Tickets prüfen und Ihnen ohne Mehrkosten Ersatztickets anbieten oder Ihnen den Betrag für die Tickets zurückerstatten. „Vergleichbar bepreiste“ Ersatztickets bestimmt viagogo ausschließlich nach eigenem Ermessen. Wenn Sie Tickets über die Website verkaufen – und vorausgesetzt Sie liefern exakt die Tickets, die Sie zum Kauf angeboten haben, und der Käufer erhält erfolgreich Zugang zu der Veranstaltung – garantiert viagogo, dass Sie für den Verkauf bezahlt werden.

1.4 Änderungen. Wir behalten uns vor, diese Nutzungsvereinbarung jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Sollten wir diese Nutzungsvereinbarung ändern, werden wir eine überarbeitete Version dieser Nutzungsvereinbarung auf der Website veröffentlichen. Die überarbeitete Version wird Ihnen zwei Monate vor Inkrafttreten der Änderungen (oder früher, sofern gesetzlich möglich) zugänglich gemacht werden. Sollten Sie den Änderungen innerhalb dieser zwei Monate (oder früher, sofern gesetzlich möglich) nicht widersprechen, gelten die Änderungen als von Ihnen akzeptiert. Sollten Sie den Änderungen widersprechen, sind viagogo und der Zahlungsdienstleister berechtigt, diese Nutzungsvereinbarung fristlos zu kündigen. Davon unberührt bleibt Ihr Recht, Ihr Konto bei viagogo und dem Zahlungsdienstleister kostenlos vor dem Tag des Inkrafttretens der Änderungen zu kündigen.


2.1 Bedingungen. Um ein Mitglied dieser Website zu werden, müssen Sie die Nutzungsvereinbarung akzeptieren. Anmeldeberechtigt sind ausschließlich volljährige und unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen. Falls Sie nicht hierunter fallen, dürfen Sie die Services nicht nutzen.

2.2 Registrierung. Wir gestatten Ihnen erst den Verkauf und Kauf von Tickets, nachdem Sie sich bei uns registriert haben. Geben Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an, um sich zu registrieren bzw. anzumelden.

2.3 Benutzername und Passwort. Sie benötigen einen Benutzernamen und ein Passwort, um Zugang zu unserer Website zu erhalten und den Service nutzen zu können. Sie sind für die Geheimhaltung Ihres Benutzernamens und Ihres Passwortes verantwortlich. Sie sollten Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort nicht an andere Personen weitergeben, da Sie für Aktionen, die unter Ihrem Benutzernamen oder Passwort durchgeführt werden, verantwortlich sind. Sollten Sie das Gefühl haben, Ihr Konto sei unbefugt verwendet worden, müssen Sie viagogo und den Zahlungsdienstleister umgehend hierüber informieren.

2.4 Angebot. Um Tickets zu verkaufen, stellt der Verkäufer diese Tickets in viagogos Datenbank ein. Zum Angebotsvorgang gehört, dass der Verkäufer einen Preis für das Ticket wählt und Einzelheiten angibt, die sich u.a., aber nicht ausschließlich, auf die Veranstaltung, das Datum, den Block, den Sitzplatz und die Reihe beziehen. Dies geschieht in Übereinstimmung mit dem auf den Hilfeseiten dargestellten Vorgang. Beim Anbieten von Sitzkarten dürfen Tickets aus demselben Angebot ausschließlich nebeneinanderliegende Sitzplätze enthalten. Sind Sitzplätze nicht nebeneinanderliegend, muss der Verkäufer separate Angebote erstellen. Schickt ein Verkäufer unzusammenhängende Karten, hat diese aber als solche angeboten, kann viagogo dem Verkäufer Ersatzkosten und sonstige Gebühren, gemäß Kapitel 5, berechnen. "Piggyback"-Karten dürfen nicht zum gleichen Angebot gehören. "Piggyback"-Karten sind für Sitze, die direkt hintereinander liegen. Um als Verkäufer Tickets anbieten zu können, müssen die Daten einer gültigen Kredit- oder Debitkarte hinterlegt werden. Sie erteilen Uns auch das nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, weltweite, unentgeltliche Recht und die Lizenz zur Reproduktion, Änderung, Anpassung, Veröffentlichung und Darstellung Ihrer Beschreibungen der zum Verkauf angebotenen Tickets auf dieser Webseite und auf den Webseiten unserer Marketing-Partner. Dies dient der Unterstützung des Verkaufs der Tickets und Artikel, die Sie zum Verkauf anbieten.

2.5 Mehrwertsteuer (MwSt.) auf Verkaufserlöse Der Verkäufer bzw. die Verkäuferin ist verantwortlich für die Ermittlung, ob er bzw. sie MwSt. auf den Verkauf des Tickets berechnen muss. viagogo übernimmt hierfür keine Verantwortung. Wenn der Verkäufer (in Großbritannien oder anderswo) für den Verkauf des Tickets MwSt. berechnen muss, sollte er/sie die MwSt. in den Gesamtpreis einrechnen, wenn er auf der Website den Ticketpreis festlegt. Beachten Sie bitte, dass viagogo unabhängig davon auf seine Gebühren MwSt. berechnen muss.

2.6 Gebote abgeben. Ein Mitglied, das ein Ticket kaufen möchte, durchsucht zuerst viagogos Datenbank nach Tickets, die von Verkäufern eingestellt wurden und den Wunschtickets des Käufers entsprechen. Nachdem der Käufer ein passendes Ticket gefunden hat, zeigt er viagogo mit einem "Angebot" an, dass er bereit ist, das Ticket zu kaufen. Bedenken Sie bitte, dass der Verkäufer ggf. MwSt. auf den Verkauf des Tickets erheben muss. Daher kann der (ohne unsere Gebühren) angezeigte Ticketpreis die entsprechende MwSt. (zahlbar in Großbritannien oder anderswo) enthalten. Bitte beachten Sie, dass hierin nicht die von viagogo auf ihre Gebühren zu erhebende MwSt. enthalten ist. Als Käufer erteilen Sie dem Zahlungsdienstleister die Erlaubnis, Ihre Kreditkarte, Debitkarte, Ihr PayPal- oder Bankkonto für den Kauf der ausgewählten Tickets zu belasten.

2.7 Zahlungsermächtigung. Wenn Sie ein Angebot abgeben, das per Kredit- oder Debitkarte bezahlt werden soll, holt sich der Zahlungsdienstleister für die Kredit- bzw. Debitkarte eine Ermächtigung bzw. Autorisierung für den Betrag ein, der dem Preis, den Buchungsgebühren und den Lieferkosten der Tickets entspricht. Soweit einschlägig, wird unseren Gebühren außerdem die entsprechende MwSt. hinzugefügt. Die Autorisierung bleibt für die Kredit- oder Debitkarte des Käufers bestehen, bis der Verkauf abgeschlossen oder die Buchung storniert wurde. Wenn Sie ein Angebot abgeben, per PayPal zu bezahlen, holt sich der Zahlungsdienstleister eine Autorisierung für das PayPal-Konto des Käufers, welche dem Preis, den Buchungsgebühren und den Lieferkosten der Tickets entspricht. Die entsprechende MwSt. auf unsere Gebühren wird ebenfalls erhoben. Wenn Sie ein Angebot abgeben, per Überweisung zu bezahlen, prüft der Zahlungsdienstleister, ob das Bankkonto existiert, bevor er die Zahlung akzeptiert.

2.8 Benachrichtigung. Sobald der Zahlungsdienstleister eine Autorisierung des Käufers erhalten hat, benachrichtigen wir den Verkäufer über den Kaufvorgang via Email und/oder telefonisch und bestätigen, dass der Käufer bereit ist, den gelisteten Preis, die Buchungsgebühren, die Versandkosten und die Steuern auf unsere Gebühren zu zahlen. Bitte beachten Sie, dass der Preis für Tickets, welche auf viagogo zum Verkauf gelistet werden, vom „sichtbaren Preis“ (d.h. der Preis, der auf dem Ticket aufgedruckt ist) abweichen kann. Zusätzliche Informationen können Sie unseren Hilfeseiten‚ der `Häufig gestellte Fragen‘ Sektion und den Ticketseiten entnehmen.

2.9 Bestätigungpflicht des Verkäufers. Außer wie in Paragraf 2.10 erwähnt, muss der Verkäufer die Bestellung innerhalb von 48 Stunden nach dem Verkauf der Tickets bestätigen. Verkäufer sollten hierzu unseren automatisierten Online-Bestätigungsprozess nutzen. Verkäufer sind in der Lage, die Servicegebühr und die Steuern auf unsere Gebühren vor Abschluss des Verkaufsprozesses einzusehen und somit bevor sie sich zum Verkauf ihrer Tickets verpflichten. Verkäufer haben ab dem Verkaufszeitpunkt der Tickets 48 Stunden Zeit, um ein „Problem [zu] melden“, sollten sie nicht in der Lage sein, die Tickets genau wie beschrieben zu liefern. Verkäufer können ein „Problem melden“ durch die Nutzung des „Problem melden“-Links auf der Online-Bestätigungsseite. Hat der Verkäufer einen Verkauf innerhalb von 48 Stunden weder bestätigt noch ein Problem gemeldet, qualifiziert sich die Bestellung zur Substitution durch viagogo. Sollte viagogo die Bestellung substituieren, behält es sich das Recht vor, dem Verkäufer eine Ersatzgebühr und weitere Gebühren, wie in Paragraf 5 beschrieben, in Rechnung zu stellen.

2.10 Außnahme zur Bestätigungspflicht des Verkäufers. Verkäufer, die sich verpflichten, ihre Tickets auf direktem Weg an viagogo zu schicken, müssen Bestellungen nicht bestätigen. Diese Verkäufer haben nicht das Recht ein „Problem [zu] melden“ und die Bestellung ist automatisch sofort nach Kaufabschluss bestätigt. Wird/werden das/die angebotene(n) Ticket(s) nicht geliefert, behält sich viagogo das Recht vor, den Verkäufer mit einer Ersatzgebühr und weiteren Gebühren, wie in Paragraf 5 beschrieben, zu belasten.

2.11 a) Abrechnung. Nach Bestätigung gemäß Paragraf 2.9 oder 2.10 ist der Zahlungsbetrag sofort fällig. Der Zahlungsdienstleister zieht vom Käufer den Zahlungsbetrag ein, der sich aus dem Verkaufspreis, den Lieferkosten, den Buchungsgebühren und der anfallenden MwSt., die auf viagogos Gebühren erhoben werden, zusammensetzt. viagogo und der Zahlungsdienstleister lassen dem Verkäufer zu keinem Zeitpunkt die Zahlungsinformationen des Käufers zukommen. Das Geld wird an den Zahlungsdienstleister gezahlt und der Verkäufer wird für den Verkauf entsprechend bezahlt. Die Ausführung des Zahlungsvorgangs erfolgt normalerweise sofort, kann je nach gewählter Zahlungsmethode aber auch unterschiedlich dauern. Spätestens 30 Tage nach Eintritt der Fälligkeit tritt Verzug ein, wenn das Geld nicht bis dahin beim Zahlungsdienstleister eingegangen ist. Gerät der Käufer in Verzug, so kann viagogo im Namen des Zahlungsdienstleisters eine Zahlungsaufforderung per E-Mail versenden und kann bei weiterer Zahlungsverweigerung Dritte (Inkassobüro und/oder Rechtsanwalt) einschalten, die die offene Forderung bis zur gerichtlichen Klärung verfolgen. Der Käufer ist verpflichtet, viagogo und dem Zahlungsdienstleister die dadurch entstehenden außergerichtlichen und gerichtlichen Kosten zu ersetzen. Dem Käufer bleibt nachgelassen, einen geringeren Schaden nachzuweisen.

2.11 b) Zahlungsbedingungen. Soweit sich aus dem vom Käufer im Rahmen des Bestellvorganges gewählten Zahlungsweges nichts anderes ergibt, ist der Käufer verpflichtet, den Zahlungsbetrag durch Überweisungen an den Zahlungsdienstleister zu bezahlen. Schecks oder Bargeld werden vom Zahlungsdienstleister nicht akzeptiert. Erfolgt die Zahlung der Entgelte durch ELV und fallen vom Käufer verursachte Rücklastschriften an, so berechnet der Zahlungsdienstleister eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. €10 pro Lastschrift. Hierin sind die dem Zahlungsdienstleister entstandenen Bankrücklastkosten bereits enthalten. Dem Käufer bleibt nachgelassen, einen geringeren Schaden nachzuweisen.

2.11 c) Annahmeverzug. Nimmt der Käufer die vertragsgemäß zugesandten Tickets nicht ab oder verweigert er die Entgegennahme bzw. holt die Tickets nach Benachrichtigung durch den Zusteller bis zum Ablauf der Lagerzeit nicht ab, so befindet er sich im Annahmeverzug. Während des Annahmeverzuges ist viagogo berechtigt die Tickets auf Kosten und Gefahr des Käufers einzulagern. Für die Lagerung berechnet viagogo 5 % der Nettoeinkaufssumme pro Monat. Für den Fall, dass viagogo durch die Nichtabnahme und Lagerung ein höherer Schaden entstanden ist, ist viagogo berechtigt diesen gegenüber dem Käufer geltend zu machen. Dem Käufer seinerseits steht der Nachweis offen, dass viagogo kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

2.12 Erfüllung der Bestellung. Sobald der Verkäufer Tickets zum Kauf anbietet, der Käufer diese Tickets erwirbt und der Verkauf gemäß Paragraf 2.9 oder 2.10 bestätigt ist, ist der Verkäufer für die Erfüllung der Bestellung mit exakt den Tickets, die zuvor angeboten wurden, verantwortlich. Ticketverkäufe müssen entsprechend der zum Zeitpunkt des Verkaufs angegebenen Versandart direkt an den Käufer (bzw. an viagogo, falls sich der Verkäufer verpflichtet hat, die Tickets auf direktem Weg an viagogo zu schicken) ausgeführt werden und dürfen nicht später als dem zum Zeitpunkt des Verkaufs angegebenen spätesten Versandzeitpunkt ausgeführt werden („Must Ship By Date“).

Sollte der Verkäufer Tickets zum Kauf anbieten, den Verkauf bestätigen (bzw. eine automatische Bestätigung gemäß Paragraf 2.10 vorliegen) und dann nicht in der Lage sein, exakt die Tickets zu liefern, die zum Kauf angeboten wurden, behält sich viagogo das Recht vor, den Verkauf zu annullieren, Ersatzkarten für den Käufer zu beschaffen und dem Verkäufer die Kosten für diese Ersatzkarten sowie weitere Gebühren in Rechnung zu stellen und/oder anderweitige Konsequenzen zu vollziehen (siehe auch Kapitel 5). Ungültige Karten: Sollte dem Käufer der Einlass zur Veranstaltung aufgrund ungültiger Tickets nicht gewährt werden, behält sich der Zahlungsdienstleister das Recht vor, dem Käufer jederzeit den vollen Kaufpreis zurück zu erstatten. Der Verkäufer erhält in diesem Fall keine Bezahlung. Ungültige Karten umfassen jeden Fall, in dem der Käufer keinen Einlass zur Veranstaltung erhält. Käufer werden gebeten einen Nachweis zum Ausschluss der Veranstaltung vorzuweisen, allerdings behält sich der Zahlungsdienstleister das Recht vor, auch ohne einen Nachweis Auszahlungen an den Verkäufer nicht auszuführen, sollte ein Käufer ungültige Karten erhalten haben. Sollte eine Veranstaltung gecancelt oder verschoben werden, so behält sich viagogo das Recht vor die Transaktion eines Verkäufers zu stornieren. Sollten aus irgendwelchen Gründen Tickets zu uns zurückgesendet worden sein oder diese nicht zugestellt werden, dann werden wir eine neue Lieferung maximal dreimal versuchen. Wir streben eine Neu-Auslieferung für den Käufer an oder versuchen einen Abholpunkt zu vereinbaren. Sollte uns dies nicht möglich sein, dann kann der Zahlungsdienstleister leider keine Rückerstattung anbieten. Wir versuchen alle Tickets rechtzeitig vor dem Event auszuliefern, Bestellzeitpunkt abhängig. Gegebenenfalls können wir auch eine Abholung der Tickets am Eventort bzw. den Ticketkassen verlangen (‚Abholung‘).

2.13 Verkäufer Bezahlung. Der Verkäufer wird 8 Werktage nach der Veranstaltung und erfolgreicher Auslieferung der Karten an den Käufer vom Zahlungsdienstleister bezahlt. Der Zahlungsdienstleister behält sich das Recht vor die Bezahlung zurückzuhalten oder das Geld zurückzuziehen, sollte die Veranstaltung verschoben oder gecancelt worden sein oder sollten er das Gefühl haben, dass der Verkauf rechtswidrig war oder es einen Verstoss gegen diese Nutzungsvereinbarung gegeben hat.

2.14 Ticketinformationen. Die Veranstaltungstermine, -zeiten, -orte und -themen, die auf den Tickets aufgeführt sind, können sich ändern. Es ist die Pflicht des Käufers, die Richtigkeit der neuesten Änderungen zu überprüfen, indem er den Veranstalter kontaktiert oder offizielle Verzeichnisse wegen möglicher Änderungen konsultiert.

2.15 Tausch von Sitzplätzen. Die Ticketangebote repräsentieren tatsächliche Sitzplätze. Sie können ohne Zustimmung des Käufers durch vergleichbare oder bessere Sitzplätze ausgetauscht werden.

2.16 Beilegung eines Streitfalls. Sollten Sie Karten vom Verkäufer erhalten, die Sie nicht bestellt haben oder aber ungültig sind und dadurch am Veranstaltungsort nicht akzeptiert wurden, raten wir Ihnen dringend sich mit uns in Verbindung zu setzen. Probleme müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Tickets gemeldet werden, ansonsten verfällt die viagogo Garantie. Sollten Sie am Tag der Veranstaltung Probleme mit den bereitgestellten Karten haben, müssen Sie viagogo innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorfall in Kenntnis setzen. Unter gewissen Umständen kann es sein, dass Sie ein Reklamationsformular ausfüllen und weitere Informationen angeben müssen, um Anspruch auf die Rückerstattung zu haben. Die Reklamationsformulare müssen innerhalb von 5 Arbeitstagen an viagogo geschickt werden. viagogo behält sich das Recht vor, Nutzer mit betrügerischen Absichten zu sperren.

2.17 Jahreskarten. Falls Tickets oder Sitzplätze verkauft werden, die mit einer Jahreskarte verknüpft sind, die dem Käufer während der Veranstaltung vorliegen muss, ist der Käufer nach dem Ende der Veranstaltung verpflichtet, die Jahreskarte unverzüglich viagogo zurückzugeben. Hierzu hat der Käufer die Jahreskarte entweder an einem viagogo Stand vor Ort abzuliefern (falls vorhanden) oder mittels eingeschriebenen Briefs viagogo innerhalb von 48 Stunden nach Ende der Veranstaltung zu übersenden. Sollte der Käufer die Jahreskarte(n) nicht innerhalb des vorgenannten Zeitraums an viagogo zurückgeben, stimmt er hiermit zwei separaten Abbuchungen auf seiner Kreditkarte - oder einer jeweilig anderen zum Ticketkauf genutzten Zahlungsmethode, zu: (i) dem Verkaufspreis für das/die Ticket(s) oder den/die Sitzplatz/Sitzplätze, (ii) einer „Strafzahlung“ von €200 pro Jahreskarte.


3.1 Genaue Beschreibungen. Sie als Verkäufer garantieren, dass die Beschreibungen der von Ihnen zum Verkauf angebotenen Tickets diese genau und detailliert wiedergeben und beschreiben. Sie garantieren auch, dass diese Tickets Ihnen gehören und dass Sie das Recht haben, diese Tickets zum Verkauf anzubieten. Sollten Sie Karten aus gewerblich verkaufen, versichern Sie, dass Sie das Recht haben, dies zu tun.

3.2 Sonstige Informationen. Der Zahlungsdienstleister kann von Ihnen zusätzliche Informationen und/oder Nachweise während der Registrierung oder zu einem späteren Zeitpunkt verlangen, um Ihre Identität bzw. die Ihres Unternehmens festzustellen oder soweit dies für die Erbringung von Zahlungsdienstleistungen gesetzlich erforderlich ist. Der Zahlungsdienstleister darf dabei jede Nachfrage, ob direkt oder über Dritte, stellen, die er für notwendig erachtet, um Ihre angegebenen Informationen zu überprüfen. Der Zahlungsdienstleister darf Sie weiterhin zu jeder Zeit auffordern, die Richtigkeit Ihrer Angaben zu bestätigen oder Nachweise vorzulegen. Der Zahlungsdienstleister behält sich das Recht vor, Ihr viagogo Konto vorrübergehend oder dauerhaft zu sperren und/oder Zahlungen auszusetzen oder zu verweigern, sollten Ihre Informationen nicht mehr aktuell, falsch oder, aus vernünftiger Sicht des Zahlungsdienstleisters, aus anderen Gründen unzureichend für die Erbringung der Zahlungsdienstleistungen sein.

Sie gewährleisten und garantieren, dass alle Informationen, die Sie uns, anderen Mitgliedern oder Besuchern der Website geben, (a) weder falsch, ungenau, irreführend, obszön noch diffamierend sind, (b) keine falschen Tatsachen vorspiegeln, (c) nicht den Verkauf von gefälschten oder gestohlenen Artikeln beinhalten, (d) nicht gegen Urheberrechte, Patente, Warenzeichen, Betriebsgeheimnisse, Veröffentlichungs- oder Geheimhaltungsrechte oder andere Rechte von Dritten verstoßen, (e) keine Gesetze, Vorschriften, Verord¬nungen oder Bestimmungen verletzen, einschließlich, ohne hierauf beschränkt zu sein, Verbraucherschutz- und Wettbewerbsregelungen sowie Bestimmungen betreffend Anti-Diskriminierung und irreführende Werbungen, und (f) keine Viren oder Programme enthalten, die Schaden anrichten, behindern oder Informationen, Daten und persönliche Angaben abfangen oder unrechtmäßig nutzen.

3.3 Rechtsvorschriften. Sie garantieren, dass Sie alle anwendbaren örtlichen, regionalen, nationalen und internationalen Gesetze, Vorschriften und Bestim¬mungen in Bezug auf die Website und den Verkaufsgegenstand der Tickets einhalten werden. Zugleich bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sind.

3.4 Haftung. Sie erklären sich damit einverstanden, viagogo, den Zahlungsdienstleister und ggf. alle Mutter- und Tochtergesellschaften, assoziierten Unternehmen, Führungs¬kräfte, Direktoren, Rechtsanwälte, Vermittler und Mitarbeiter von viagogo oder dem Zahlungsdienstleister zu entschädigen und von jeglicher Haftung, allen Kosten und Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) freizustellen, die viagogo, dem Zahlungsdienstleister und ggf. den Mutter- und Tochtergesellschaften, assoziierten Unternehmen, Führungskräfte, Direktoren, Vermittlern, Rechtsanwälten und Mitarbeitern von viagogo oder dem Zahlungsdienstleister durch eine von Ihnen zu vertretende schuldhafte Pflichtverletzung entstehen und die von Dritten geltend gemacht werden und die mit einer Ihrer Handlungen oder Unterlassungen auf dieser Website zusammenhängen bzw. diese betreffen.


4.1 Doppelte Einträge und Löschen von Tickets. Um auf viagogo ein Ticket zum Verkauf anbieten zu können, müssen Sie sich zuerst auf der Website registrieren. Wir raten entschieden davon ab, ein Ticket anderswo zum Verkauf anzubieten, nachdem es auf unserer Website eingestellt wurde. Wenn Sie sich für den Verkauf Ihres Tickets mit einem Festpreis entscheiden, können Sie Ihr Ticket auch auf anderen Marktplätzen zum Verkauf anbieten, müssen Ihr Ticket aber sofort von der Website nehmen, wenn es woanders verkauft wird. Sie erklären sich zudem damit einverstanden, auf anderen Websites keine Werbung für den Verkauf von Tickets, die auf viagogo eingestellt sind, zu betreiben, vorbehaltlich anders lautender, hier dargelegter Bestimmungen. Wir behalten uns das Recht vor, Nutzern die Veröffentlichung von Tickets auf viagogo zu verbieten, wenn Sie nicht in der Lage sind, genau die auf viagogo veröffentlichten Tickets zur Verfügung zu stellen.

4.2 Diebesgut. Der Verkauf von Diebesgut über viagogo ist strengstens verboten und verstößt gegen örtliche, nationale und internationale Gesetze. viagogo unterstützt nach Kräften den Gesetzesvollzug zur Wiedergewinnung vom auf der Website gelistet Diebesgut und setzt sich für die strafrechtliche Verfolgung von den Personen ein, die wissentlich versuchen solche Artikel über viagogo zu verkaufen. Diebesgut beinhaltet Artikel, die Privatpersonen entwendet wurden sowie Gegenstände, die sich Personen ohne Genehmigung von Unternehmen oder Regierungen angeeignet haben.

4.3 Verkäufer dürfen den Tickets kein Werbematerial beifügen. Name und Adresse des Käufers werden dem Verkäufer einzig und allein für den Versand des/r gekauften Produkts/e mitgeteilt und dürfen vom Verkäufer für keine anderen Zwecke eingesetzt werden, weder in Verbindung mit dem Versand noch unabhängig davon. Sie erklären sich damit einverstanden, der Sendung an den Käufer kein Werbematerial oder andere gewerbliche Dinge beizufügen, die nicht von viagogo bereitgestellt oder genehmigt wurden, abgesehen von einer die MwSt. ausweisenden Rechnung, sofern diese einschlägig ist und vom Käufer und viagogo verlangt wurde. Dazu gehören ohne Einschränkung Dinge, die eine Website ankündigen oder den Käufer zum Besuch einer anderen Website als viagogo auffordern, Kataloge, Visitenkarten, Antwortkarten, Lesezeichen, Gutscheine, Werbezettel, Kundenwerbung und anderes Marketing- oder Werbematerial. Jede Beifügung der vorgenannten Gegenstände stellt eine schwerwiegende Verletzung dieser Nutzungsvereinbarung dar. Sie erklären sich damit einverstanden, den Käufer zu keiner Zeit aus irgendeinem Grund gesondert zu kontaktieren. Beachten Sie, dass Ihre Bezahlung zurückgehalten wird, falls Sie dagegen verstossen sollten.


5.1 Untersuchungen. Wir behalten uns das Recht vor, Beschwerden und Verstößen gegen unsere Bestimmungen nachzugehen. Sie erklären sich damit einverstanden, bei solchen Untersuchungen voll und ganz zu kooperieren und uns ohne Einschränkung spezifische Informationen in Bezug auf Ihr Anrecht auf ein Ticket, den Ursprung eines Tickets, Ihren Erwerb eines Tickets und den von Ihnen für ein Ticket gezahlten Preis zur Verfügung zu stellen.

5.2 Verstöße, Beendigung und Ausschluss. Wir behalten Uns das Recht vor, Maßnahmen zu ergreifen, die wir nach unserem eigenen Ermessen für angebracht halten (einschließlich und ohne Einschränkung die Aussprache einer Verwarnung, die Zugangsverweigerung, das Entfernen eines Angebots und die Empfehlung zur Bearbeitung eines Angebots), falls wir begründeten Verdacht zu der Annahme haben, dass Sie gegen die Nutzungsvereinbarung oder geltendes Recht verstoßen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass der Zahlungsdienstleister die Ihnen nach dieser Nutzungsvereinbarung zustehenden Geldbeträge einfrieren und/oder Zahlungen zurückhalten darf, wenn Sie nach vernünftigem Dafürhalten des Zahlungsdienstleisters in betrügerische oder illegale Aktivitäten involviert sind oder auf andere Art diese Nutzungsvereinbarung erheblich verletzen. Wenn Sie ein Verkäufer sind, werden Ihre Artikel bei Transaktionsabbruch nicht mehr aufgelistet. Wenn Sie ein Käufer sind, werden Ihre Käufe annulliert.

Unbeschadet des Vorherigen behalten Wir Uns und der Zahlungsdienstleister sich das Recht vor, die Nutzungsvereinbarung fristlos zu kündigen und Ihr viagogo Konto dauerhaft zu sperren:

  • a) wenn Sie die Bedingungen dieser Nutzungsvereinbarung verletzen, insbesondere (ohne hierauf beschränkt zu sein) wenn Sie nach dieser Nutzungsvereinbarung fällig werdende Zahlungsbeträge nicht an Uns zahlen oder Rückbuchungen in übermäßigem Ausmaß veranlassen;
  • b) wenn Sie nach Unserem vernünftigen Dafürhalten in betrügerische oder illegale Aktivitäten involviert sind;
  • c) wenn Sie es versäumen, einzelne oder alle Compliance-Checks einzuhalten, die der Zahlungsdienstleister von Zeit zu Zeit ggf. von Ihnen verlangt, und wenn dieses Versäumnis nicht binnen angemessener, vom Zahlungsdienstleister vorgegebener Frist behoben wird. Für diesen Fall behält sich der Zahlungsdienstleister das Recht vor, aufgrund Ihres Verhaltens Gelder einzufrieren und/oder zurückzuhalten;
  • d) in anderen, gesetzlich begründeten Fällen.


Die Kündigung dieser Nutzungsvereinbarung berührt nicht die Haftungsansprüche der Parteien gegenüber der jeweils anderen Partei, die im Zeitpunkt der Kündigung bestehen.

5.3 Offenlegung von Informationen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass viagogo und/der der Zahlungsdienstleister Polizeibeamte, Behörden und andere relevante Dritte über Aktivitäten informiert, wenn vermutet werden kann, dass diese Aktivitäten gegen Gesetze oder Rechtsvorschriften verstoßen und dass viagogo kooperiert, um dafür zu sorgen, dass Verstöße in vollem Umfang verfolgt werden.

5.4 Durchführung von Anpassungen. Wenn (a) ein Verkauf aus irgendeinem Grund annulliert wird; (b) der Zahlungsdienstleister aus gutem Grund davon ausgehen muss, dass Sie einen Betrug oder eine andere illegale Handlung oder Unterlassung während des Kaufs- bzw. Verkaufsprozesses begangen haben; (c) Sie eine Bestellung für mehr als 48 Stunden unbestätigt lassen und kein Problem gemeldet haben; (d) Sie vorbehaltlich der Ausnahmen in Paragraf 2.9 und 2.15 nicht exakt die Tickets liefern können, die Sie auf unserer Website zum Verkauf angeboten haben oder die Tickets (und gegebenenfalls entsprechende Zugangspässe) nicht vor bzw. am Must Ship By Date versendet haben oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sind, die Bestellung zu erfüllen; (e) Sie falsche, unleserliche, ungültige oder gefälschte Tickets, Zugangspässe oder sonstige Bestandteile der Bestellung verschicken; (f) Sie dem Zahlungsdienstleister oder viagogo noch einen Betrag schuldig sind; oder (g) Sie diese Nutzungsvereinbarung in irgendeiner Form verletzen, dann berechtigen Sie den Zahlungsdienstleister, nach seinem alleinigen Ermessen, Zahlungen zurückzubehalten oder ausstehende Beträge, die Sie uns oder dem Zahlungsdienstleister schulden, sowie alle Kosten, die dem Zahlungsdienstleister oder viagogo durch Ihr Verhalten entstehen, über Ihre Zahlungsmethode einzuziehen; dazu zählen (nicht ausschließlich) Kosten wie Gebühren für das verspätete Senden und Liefern, das erneute Drucken von Tickets, die Umleitung von Tickets, die Beschaffung von Ersatzkarten und dazu gehörigen Zugangspässen, Gutscheine, Rückerstattungen und andere Kosten, um den Käufer oder Verkäufer zu entschädigen. Der Zahlungsdienstleister behält sich nach seinem alleinigem Ermessen vor, zunächst den Betrag einziehen, den Sie ihm oder uns noch schuldig sind, bevor er Ihnen Beträge überweist, die er Ihnen schuldig ist. Das Schließen von Konten bzw. das Eröffnen und der Betrieb von mehr als einem Konto hat keine Auswirkungen auf Ihre Verpflichtung gegenüber uns oder dem Zahlungsdienstleister Der Zahlungsdienstleister behält sich vor, fällige Beträge aus verschiedenen Konten zusammenzuführen.

5.5 Laufzeit:Die Laufzeit dieser Nutzungsvereinbarung ist unbeschränkt. Sie beginnt zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie den Nutzungsbedingungen im Zuge der Erstellung Ihres Kontos zustimmen, und endet entweder, indem Sie Ihr Konto kündigen, oder gemäß Ziffer 1.4 oder 5.2 dieser Nutzungsvereinbarung.


6.1 Keine Garantie. Vorbehaltlich der in dieser Nutzungsvereinbarung ausdrücklich erwähnten Garan¬tien stellen viagogo bzw. der Zahlungsdienstleister die Software, die Website und die Services nach Verfügbarkeit ohne Garantie zur Verfügung. viagogo und der Zahlungsdienstleister übernehmen keine Garantie im Hinblick auf die Software, Tickets, Veranstaltungen und Services, die sie bereitstellen oder dafür, dass die Verkäufer und Käufer wie vereinbart leisten.

6.2 Haftungsbeschränkung. viagogo und der Zahlungsdienstleister haften nach den gesetzlichen Vorschriften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von viagogo oder dem Zahlungsdienstleister, deren gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei der Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

In allen anderen Fällen ist die Haftung von viagogo und des Zahlungsdienstleisters auf den Ihnen entstandenen tatsächlichen und direkten Schaden begrenzt. Weder viagogo noch der Zahlungsdienstleister haften in diesen Fällen für indirekte Schäden oder Folgeschäden wie beispielsweise Reisekosten, Hotelkosten oder entgangenen Gewinn.

6.3 Risikoverteilung. Sie bestätigen und erkennen an, dass die vorhergehenden Haftungsbeschränkungen angemessene Risikoverteilungen darstellen und die Preisgestaltung und andere Bedingungen dieser Nutzungsvereinbarung eine solche Risikoverteilung reflektieren.

6.4 Freistellung. Weder Wir noch der Zahlungsdienstleister sind an der eigentlichen geschäftlichen Transaktion zwischen Käufer und Verkäufer beteiligt. Sollten Sie eine Auseinandersetzung mit einem oder mehreren Mitgliedern haben, stellen Sie viagogo, den Zahlungsdienstleister und alle assoziierten Unternehmen, Führungskräfte, Direktoren, Vermittler, Mutter- und Tochtergesellschaften, gesetzlichen Vertreter und Mitarbeiter von viagogo oder dem Zahlungsdienstleister von Ansprüchen, Forderungen und Schadensersatzansprüche (direkter Schaden und Folgeschaden) jeglicher Art und Beschaffenheit, bekannt und unbekannt, vermutet und unvermutet, bekannt gegeben und nicht bekannt gegeben frei, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung beruhen, für die Sie verantwortlich sind, und die aus einer solchen Auseinandersetzung hervorgehen oder damit in irgendeiner Weise zusammenhängen.

6.5 Schadloshaltung hinsichtlich Steuerangelegenheiten. Sie stimmen zu, dass viagogo und der Zahlungsdienstleister in keinster Weise für die Genauigkeit oder Angemessenheit von Steuerzahlungen an irgendeine juristische Person oder öffentliche Stelle für Sie verantwortlich ist. Sie erklären sich damit einverstanden, viagogo, den Zahlungsdienstleister und ggf. alle Mutter- und Tochtergesellschaften, assoziierten Unternehmen, Führungskräfte, Direktoren, Vermittler und Mitarbeiter von viagogo oder dem Zahlungsdienstleister zu entschädigen und von jeglicher Haftung, allen Kosten, Zinsen und Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) freizustellen, die viagogo oder dem Zahlungsdienstleister durch eine Forderung eines Dritten oder einer Regierung entstanden sind, (i) die irgendeine örtliche, regionale, nationale oder internationale Steuerverpflichtung betreffen, sich darauf belaufen oder unter einer Steuervorschrift, einem Steuergesetz oder -erlass oder (ii) einem Streitfall im Hinblick auf den Steuerstatus viagogos oder des Zahlungsdienstleisters entstehen.

6.6 Keine Vertretung. Sie, viagogo und der Zahlungsdienstleister sind unabhängige Vertragspartner; durch diese Nutzungsvereinbarung wird keine Vertretung, Partnerschaft, Joint-Venture, Arbeitgeber-Arbeitnehmer- oder Franchisegeber-Franchisenehmer-Beziehung zwischen Ihnen und viagogo oder zwischen Ihnen und dem Zahlungsdienstleister begründet, noch ist so etwas beabsichtigt.

6.7 Informationen von Dritten. Weder Wir noch der Zahlungsdienstleister überprüfen vorab die von anderen Nutzern bereitgestellten Informationen, die über diese Website veröffentlicht werden. Unter Umstände finden Sie die Informationen anderer Nutzer beleidigend, schändlich, ungenau oder irreführend. Benutzen Sie diese Website bitte mit Bedacht und denken Sie daran, dass das Risiko besteht, mit Menschen zu tun zu haben, die unrichtige Angaben machen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, solche Risiken hinzunehmen, und dass weder viagogo noch der Zahlungsdienstleister für die Handlungen oder Versäumnisse der Website-Nutzer verantwortlich sind.

6.8 Alle Verkäufe sind endgültig. Alle Verkäufe und Gebote sind endgültig. Es gibt keine Erstattung, Widerruf oder Austausch für Datums- oder Zeitänderungen, teilweise Erfüllung oder Verlust.

6.9 Veränderung oder zeitweilige Aufhebung der Website. viagogo behält sich das Recht vor, die Website oder einen Teil der Website auch ohne Benachrichtigung vorübergehend oder dauerhaft zu verändern oder einzustellen. Sie sind damit einverstanden, dass wir Ihnen oder Dritten gegenüber keine Haftung im Hinblick auf Änderungen, zeitweilige Aufhebungen oder Einstellungen der Web¬site oder unter dieser Vereinbarung aufgeführten Serviceleistungen übernehmen, um welchen Grund es sich auch handeln möge. Wir übernehmen keine Gewährleistung für einen kontinuier¬lichen, ununterbrochenen oder sicheren Zugang zu unseren Serviceleistungen. Der Betrieb unserer Website kann durch zahlreiche Faktoren gestört werden, über die Wir keine Kontrolle haben. Darüber hinaus kann es sein, dass die Website vorübergehend für unterschiedliche Zeitperioden nicht verfügbar ist, während sie aktualisiert oder modifiziert wird. Während dieser Zeit ist die Website nicht verfügbar.

6.10 Bekanntmachungen. Benachrichtigungen können viagogo oder dem Zahlungsdienstleister durch das auf der Website unter dem Link 'Kontakt' bereitgestellte E-Mail-Formular zugeschickt werden. Unsere Adresse lautet: viagogo AG, Rue de Lyon 109, 1203 Genf, Schweiz. Die Adresse des Zahlungsdienstleisters lautet: YSG Safe Processing Limited, Office 202, Level 2, Tower Business Centre, Tower Street, Swatar, Malta. Jede nach dieser Nutzungsvereinbarung abzugebende Mitteilungsfrist hat angemessen zu sein. Jede Mitteilung, Bekanntmachung, Kommunikation oder Änderung dieser Nutzungsvereinbarung bzw. eines anderen Dokuments, die nach dieser Vereinbarung von Uns oder dem Zahlungsanbieter abzugeben oder zuzustellen ist, wird Ihnen schriftlich per E-Mail an die E-Mail-Adresse übermittelt, die Sie während des Registrierungsvorgangs angegeben haben.

Bei der Auslegung dieser Nutzungsvereinbarung hat die englische Sprachfassung Vorrang. Sämtliche Kommunikation wird in englischer oder deutscher Sprache geführt.

Bei Anfragen oder Beschwerden in Bezug auf diese Nutzungsvereinbarung können Sie sich an den Kundenservice von viagogo wenden. Sie können Ihre Beschwerde entweder telefonisch an das Kundenservicecenter unter den auf der viagogo Website angegebenen Telefonnummern richten oder per E-Mail über das auf der Website unter dem Kontakt-Link verfügbare Email-Formular abgeben. Sollte Unsere Antwort Sie nicht zufrieden stellen oder eine Einigung mit Uns nicht erzielt werden, können Sie Ihre Beschwerde, soweit sie sich auf die Zahlungsdienstleistungen des Zahlungsdienstleisters bezieht, auch direkt an die Kundenbeschwerdestelle der MFSA richten.


7.1 Geistiges Eigentum. Sie bestätigen und erkennen an, dass (i) unsere Patente, Marken­zeichen, Firmenname, Dienstleistungsmarken, Urheber­rechte und unser sonstiges geistiges Eigentum (zusammenfassend: "geistiges Eigentum") ausschließlich unser Eigentum ist und bleibt und (ii) nichts in dieser Vereinbarung Ihnen Besitzrechte oder Lizenzrechte an unserem geistigen Eigentum überträgt. Zudem Sind Sie nicht berechtigt, weder zum heutigen noch zu einem zukünftigen Zeit­punkt, die Gültigkeit des geistigen Eigentums von viagogo anzufechten.

7.2 Urheberrecht. Copyright (c) 2006-2017, viagogo AG. Die Software und die Website sind einschließlich und ohne Einschränkung des gesamten Texts, aller Grafiken, Logos, Schaltflächen, Abbildungen, Audio-Clips und Computer-Programme das Eigentum von viagogo oder seinen Anbietern und durch nationale und internationale Urheber­rechte, Markenzeichen und andere Gesetze geschützt. Die Zusammenstellung (d.h. die Zusammentragung, Anordnung und Konstruktion) des gesamten Website-Inhalts sind das alleinige Eigentum von viagogo und durch nationale und internationale Urheberrechte geschützt. Jede unbefugte Wiedergabe, Änderung, Vertrieb, Übertragung, Wiederveröffentlichung, Darstellung oder Verwendung der Software oder des Website-Inhalts ist strengstens untersagt.

7.3 Zusätzliche Richtlinien. Teil dieser Nutzungsvereinbarung sind auch die folgenden Richtlinien und Dokumente, welche auf den folgenden Seiten gefunden werden können:


7.4 Gültiges Recht. Diese Vereinbarung ist geregelt und interpretiert nach Schweizer Gesetzen. Sie stimmen der nicht-ausschließlichen Zuständigkeit und Gerichtsstand in der Schweiz zu. viagogo AG ist in Schweiz unter der Handelsregisternummer CH-270.3.014.628-0 registriert. Die registrierte Adresse lautet: viagogo AG, Rue de Lyon 109, 1203 Genf, Schweiz

7.5 Verschiedenes. Diese Vereinbarung (und alle durch Bezugnahme beinhalteten Dokumente) stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar, die von dem hier behandelten Inhalt betroffen sind, und ersetzt alle vorherigen Vereinbarungen und Abkommen zwischen den Parteien hierzu bezüglich diesen Inhalts, sowohl des schriftlichen als auch mündlichen. Nachbesserungen, Änderungen oder Ergänzungen dieser Vereinbarung sind nur gültig bzw. wirksam, wenn sie gemäß den ausdrücklich erwähnten Bedingungen dieser Vereinbarung vorgenommen wurden. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unter irgendwelchen Umständen als ungültig oder nicht durchsetz­bar gelten, so hat dies keine Auswirkung auf ihre Anwendung unter anderen Umständen und für die verbleibenden Bestimmungen dieser Vereinbarung. Die Abtretung oder Übertragung dieser Vereinbarung, Ihrer Rechte und Verpflichtungen ist nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung von viagogo gestattet und kann nach unserem eigenen Ermessen verweigert werden. Diese Vereinbarung sieht keine Klauseln zur Übertragung von Vorteilen, Rechten oder Rechtsmitteln auf eine Person oder Rechtspersönlich­keit vor, abgesehen von den nachstehend genannten Parteien, ihren Nachfolgern und zulässigen Rechtsnachfolgern. Unsere Anbieter und Co-Brand-Partner sind Drittbegünstigte dieser Vereinbarung. Die Überschrift zu Beginn jedes Paragrafen dieser Vereinbarung dient nur der Übersichtlichkeit und definiert, begrenzt, deutet oder beschreibt in keinster Weise die Reichweite bzw. das Ausmaß des jeweiligen Paragrafen.


War diese Antwort hilfreich?? Ja Nein
Warum war dies nicht hilfreich?
Ich verstehe diese Antwort aber sie gefällt mir nicht
Ich verstehe die Antwort nicht
I kann die Frage die ich fragen möchte nicht finden
Regionale Einstellungen
  • Land: Österreich
  • Sprache: Deutsch
  • Währung: € Euro
Copyright © viagogo AG 2017 Impressum
Die Benutzung dieser Webseite beeinhaltet die Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien
- : web02 : -